Zwischen Leonberg und Luxemburg: Der VfB, Dietrich und Quattrex – Interview mit Benni Hofmann (kicker)

Wolfgang Dietrich hat in Stuttgart nicht erst seit der sportlichen Talfahrt des VfB einen schweren Stand bei vielen Fans des Traditionsclubs. Bereits bei Bekanntgabe seiner Präsidentschaftskandidatur im Jahr 2016, hatten einige VfB-Mitglieder, aufgrund Dietrichs beruflicher Vergangenheit Bedenken geäußert. Konkret ging es um sein Engagement bei Unternehmen wie der Ventric AG, der Concept AG und insbesondere der Quattrex AG.
Am 14.4.2019 veröffentlichte der kicker den Artikel “Der Luxemburger Arm” in dem sich kicker-Redakteur, Benjamin Hofmann (@Benni_Hofmann) mit Wolfgang Dietrichs Verbindungen zur Quattrex AG auseinandersetzt.
In dieser STR – Folge spricht Riky (@RikyPalm) mit Benjamin Hofmann über diesen Artikel und die Auswirkungen auf den VfB Stuttgart und Wolfgang Dietrich.

Nachträgliche Anmerkung zur Folge

Bei der Erklärung des Wegs, wie die Quattrex Finance GmbH vom Fonds profitiert, geht es um die Erlöse des Fonds – nicht Medienerlöse selbst. Dieser Hinweis nur, um Missverständnisse zu vermeiden, weil wenig später der Begriff Medienerlöse der Klubs auftaucht.

Im ersten Artikel “Der Luxemburger Arm” wird dies exakt so erklärt: „Wenn der Fonds mehr als 6 Prozent Jahresrendite abwirft, wandern satte 35 Prozent des Nettoerlöses an die Quattrex Finance GmbH.

Benjamin Hofmanns Artikel:

Weitere lesenswerte Artikel zum Thema:

Weitere Podcasts zum Thema:

STR könnt ihr ab sofort auch auf Patreon und PayPal unterstützen.

Hier findet ihr STR – VfB Stuttgart Podcast